Hans Raab

 

Über Hans Raab - Das Erfolgsgeheimnis

Umweltfreundlich, schnell und sauber reinigen

Hans RaabDie Erfolgsgeschichte von Ha-Ra® ist eng mit dem Namen des 2012 verstorbenen Gründers Hans Raab verbunden und ohne seine kreative Kraft und seine Visionen so nicht denkbar gewesen. Schon in jungen Jahren drängte es Hans Raab nach Unabhängigkeit und Selbstständigkeit und er gründete mit seiner Frau Vera ein Gebäudereinigungsunternehmen im saarländischen Dudweiler. Durch Engagement und Fachkenntnis wuchs aus kleinsten Anfängen in kurzer Zeit ein leistungsfähiges Unternehmen, das für weit über 100 Mitarbeiter Arbeitsplätze bot.

Bald stellte Hans Raab gesundheitliche Beeinträchtigung bei seinen Mitarbeitern und bei sich selbst fest, die er auf den täglichen Umgang mit Reinigungschemikalien zurückführte. Ungefähr um diese Zeit entsann er sich eines Berichts über afrikanische Urvölker und die wirksamen und umweltschonenden Reinigungsmethoden dieser Menschen. Doch eins war Hans Raab klar: mit Sand, Lehm und Wasser konnte man in der sogenannten Zivilisation nicht mehr reinigen. Also musste etwas anderes her. Nach jahrelangen Versuchen entwickelte Hans Raab ein Herstellungsverfahren für Reinigungstextilien, die nur mit Wasser reinigen. Millionen feinster Spezialfasern lösen beim Reinigungsvorgang auch hartnäckige Schmutz- und Fettpartikel und halten sie fest. Diese bahnbrechende Erfindung war der Anfang eines großen Erfolges.

Auf der Baseler Erfindermesse 1982, auf der Hans Raab ein Fensterreinigungsgerät vorstellte, das mit dieser Faser ausgestattet war, errang er für seine Erfindung eine Goldmedaille. 1984 erzielte Hans Raab einen Weltrekord. Am Hilton-Hotel in Basel Ha-Ra Schulungszentrumreinigte er 638 m² Fensterfläche in 2 Stunden und 54 Minuten. Erfolgreich forschte Hans Raab auch auf dem Gebiet der Gewässerreinigung. Mit großem Aufwand wurde ein Industrie-Abwasser-Reinigungssystem entwickelt zur Entlastung von Kläranlagen und Abwässern. Am  27.5.1993 erhielt Ha-Ra anlässlich des Niedersächsischen Städte- und Gemeindetages die besondere Auszeichnung „Kommunaler Umweltpreis 1993“ für dieses Projekt. Außerdem wurde der Hans Raab Umwelt- und Reinigungstechnik GmbH am 19.11.1992 „als Dank und Anerkennung für ein besonderes Engagement und ein aktives Bemühen um eine lebenswerte Umwelt“ von der Jury des Europäischen Umweltpreises als einzigem Unternehmen eine Ehrenurkunde überreicht. Es war ein harter steiniger Weg, den Hans  Raab mit seiner Familie ging, doch durch die Leistungsfähigkeit und Qualität des von ihm entwickelten „physikalisch-mechanischen Reinigungssystems“ setzte Ende der 80er Jahre ein ungeahnter Siegeszug ein.

Hans Raab ist am 13. September 2012 gestorben. Er hinterließ ein Unternehmen, das in fünfzig Ländern der Welt vertreten ist und ein inhaltliches Erbe, das seinesgleichen sucht. Unter neuer Geschäftsführung nimmt Ha-Ra mit wegweisenden Ideen und Produkten in neuen Geschäftsfeldern erneut Fahrt auf, ganz im Sinne des Gründers und seiner Frau Pia Raab (Stiftungs- und Verwaltungsratspräsidentin): Damit Mensch, Tier und Natur eine Chance haben!

Literatur:

Hans Raab: Von Nichts kommt nichts. Ein deutscher Unternehmer erzählt aus seinem Leben. Verlag am Park, 2007. ISBN 389793129X
Hans Raab, Gertrud Schmitt-Gramsch: Melander: „Ich bin besser als Bio“. Mein zweites Lebenswerk. Lichtenstern-Verlag, 2008. ISBN 3938651253
Hans Raab, Gertrud Schmitt-Gramsch, Manfred Voltmer: 70 Jahre im Dienst der Umwelt. Damit Mensch, Tier und Natur eine Chance haben. Lichtenstern-Verlag, 2011. ISBN 3938651342